HomeWirtschaftReddit: Die Meme-Maschine lernt Deutsch - Wirtschaft

Reddit: Die Meme-Maschine lernt Deutsch – Wirtschaft

Anfang des Jahres versetzte die Online-Plattform Reddit die Finanzwelt in Aufruhr. Kleinanleger und Nerds verabredeten in einem Forum konzertierte Käufe von Aktien des Videospielehändlers Gamestop. Dies sorgte für enorme Kurskapriolen. Hedgefonds, die auf einen Kursverfall gewettet hatten, verloren Milliarden. „Das hat die Verschiebung der Macht von Institutionen zu Menschen gezeigt“, sagt Reddit-Chef Steve Huffman. Trotzdem glaubt er nicht, dass sich solch spektakuläre Spekulationen wiederholen. Es habe einen „perfekten Sturm“ gegeben, da viele Großinvestoren sich mit ihren Leerverkäufen verspekuliert hatten und die Aktien dann zu hohen Kursen zurückkaufen mussten. Solche Risiken werden sie künftig nicht mehr eingehen, glaubt Huffman. „Zu gefährlich in einer Welt, in der Reddit existiert.“

Sex und Seeadler – das einflussreichste Sammelsurium der Welt

Die Plattform ist eine der einflussreichsten Seiten im Internet. In den USA gehört sie zu den zehn meist besuchten Webseiten. Offensichtlich ist das nicht. Auf den ersten Blick gibt es bei Reddit ein Sammelsurium an Beiträgen: Links zu einer Webcam die einen Seeadler beobachtet, Neues zum „Pimmelgate“ des Hamburger Innensenators, Witzbildchen und Nutzerfragen zum Geheimnis von gutem Sex. Die Nutzer kommentieren, diskutieren und stimmen permanent ab, was ihnen gefällt und was nicht. So werden obskure Videoschnipsel an die Spitze der Seite befördert, oft verbreiten sie sich dann auch viral über andere Dienste und Plattformen weiter, Reddit ist damit eine der Meme-Maschinen im Internet.

Die mehr als 50 Millionen täglich aktiven Nutzerinnen und Nutzer tummeln sich in über 100 000 thematischen Gruppen. Ob Babyelefanten oder Goethe, Mykologie oder Fortnite – in diesen so genannten Subreddits findet eigentlich jeder Gleichgesinnte. Allerdings muss man sich auch erst einmal zurechtfinden. „Reddit beizutreten ist nicht einfach“, räumt Huffman ein.

Um das zu ändern hat das Unternehmen nun eine deutsche Version der Seite gestartet. Inhalte von hiesigen Nutzern und Gruppen werden dabei prominenter angezeigt. Aus einem Büro in Berlin soll ein eigenes Team von derzeit einem halben Dutzend Mitarbeitern helfen, deutsche Gruppen aufzubauen und Werbekunden zu gewinnen. „Deutsche Nutzer sollen ein deutsches Erlebnis haben“, sagt Huffman.

Deutschland als Blaupause für die Expansion

Das Ganze ist Teil der internationalen Expansion. Denn Huffman hat Reddit schon 2005 gegründet, ein Jahr nach Facebook und ein Jahr vor Twitter. Doch trotz ihrer Popularität, ist die Plattform finanziell deutlich weniger erfolgreich. In diesem Jahr will Reddit 350 Millionen Dollar an Werbegeldern einnehmen, Facebook verdient in einer Woche das Doppelte. Ein Grund liegt darin, dass die Netzwerkeffekte, die die Nutzerzahlen von Facebook & Co. in die Höhe getrieben haben, weniger stark sind. „Reddit wächst eher organisch, wie eine Stadt“, sagt Huffman.

Gründer Steve Huffman kehrte 2015 wegen des Konflikts um Meinungsfreiheit als Chef zu Reddit zurück. Foto: PromoFoto: Promo

Um das Wachstum zu beschleunigen, hat er schon Ableger in Kanada, Australien und Großbritannien gegründet. Doch Deutschland ist ein besonderer Fall, da es der erste nichtenglischsprachige Markt ist. Hierzulande gibt es bereits die fünftgrößte Nutzerbasis weltweit, doch bislang schreiben viele der eher jüngeren Nutzer auf Englisch. Entsprechend gemischt sieht die Seite aus. Mittelfristig wünscht sich Huffman jedoch so viele deutschsprachige Inhalte wie möglich. Ob das funktioniert, weiß er selbst noch nicht so genau. Es ist ein großes Experiment. Und gleichzeitig die Blaupause für die Expansion in weitere Länder. „Wir entwickeln das Drehbuch hier“, sagt Huffman.

Schwerer Kampf gegen Hass und für Meinungsfreiheit

Dabei wird das Team auch noch stärker auf problematische Inhalte schauen müssen. Denn wie andere Plattformen, auf denen die Nutzer Inhalte erstellen, gibt es auch auf Reddit Probleme mit Hasskommentaren oder Falschmeldungen.

Die Diskussion um die Grenzen der Meinungsfreiheit eskalierte 2015. Damals hatte Reddit neue Mobbing-Richtlinien eingeführt und einige Foren mit explizit diskriminierenden Inhalten geschlossen. Es gab eine Nutzerrevolte die letztlich zum Rücktritt der damaligen Chefin Ellen Pao führte. Huffman, der die Seite schon 2006 an den Verlag Condé Nast verkauft hatte, kehrte an die Unternehmensspitze zurück. „Ich fürchtete damals um das Überleben von Reddit“, erinnert sich der heute 38-Jährige.

Als er sich über mehrere Wochen angesehen hatte, welche Inhalte in einigen Gruppen zirkulierten, hatte er genug. Huffman entwickelte weitere Richtlinien und hatte die Autorität, sie durchzusetzen. Eine Reihe frauenfeindlicher oder rassistischer Gruppen wurde gesperrt.

Trotzdem glaubt er, dass Reddit mit problematischen Inhalten besser umgehen kann als Facebook & Co. Denn die Nutzer können solche Beiträge herunterstufen, so dass sie kaum gesehen werden. Zudem hat jede Gruppe freiwillige Moderatoren, die sich um die Einhaltung eines zivilisierten Umgangs kümmern. Das würde mehr bewirken, als Vorgaben von ihm und Reddit selbst. „Das ist genauso, als ob die Eltern sagen, man solle sich benehmen oder die eigenen Freunde“, erklärt Huffman. 

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular