Aktuelle Deutschland Nachrichten

Beiersdorf kehrt in den DAX zurück

0 7

Gut ein Jahr nach dem Abstieg aus dem DAX schafft Beiersdorf das Comeback in die erste deutsche Börsenliga. Im Gegenzug für Nivea-Anbieter Beiersdorf rutscht ein Essenslieferant aus dem deutschen Leitindex. Ein Geldinstitut hofft vorerst vergebens auf den Wiederaufstieg.

Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf kehrt in den deutschen Leitindex DAX zurück. Das teilt die Deutsche Börse mit. Ausscheiden aus dem Leitindex wird im Gegenzug der Essenslieferdienst Delivery Hero. Er wird anstelle von Beiersdorf in den MDAX der mittelgroßen Werte aufgenommen. Gleichzeitig schrammte die Commerzbank knapp an einem Wiederaufstieg vorbei.

Beiersdorf 97,00

Die Änderungen werden zum 20. Juni umgesetzt, wie die Deutsche Börse weiter mitteilt. Sie überprüft die Zusammensetzung im DAX turnusgemäß. Neben generellen Standards ist das Kriterium für Auf- und Abstieg die Marktkapitalisierung des Streubesitzes.

Basis dafür ist der jeweils letzte handelsgewichtete Durchschnittskurs des Monats, der dem Überprüfungstermin vorangeht. Im Nebenwerte-Index MDax ersetzte der Ökostrom-Anbieter Encavis den Finanzdienstleister Hypoport.

Über Delivery Hero gab es seit der Aufnahme des Unternehmens in den Dax viele Diskussionen, wie Analyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets erklärt: „Seit Jahren schreibt Delivery Hero Verluste und betreibt im Grunde selbst kein Geschäft oder Dienstleistung in Deutschland.“

Bei der Anpassung des Dax im März waren Daimler Truck und Hannover Rück in die erste Börsenliga aufgenommen worden – Siemens Energy und der Nivea-Herseller Beiersdorf mussten damals dafür wieder weichen. Der DAX war im September 2021 von 30 auf 40 Werte erweitert worden.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie