Aktuelle Deutschland Nachrichten

Prinz George überrascht mit Gesangseinlage

0 8

Steckt in George etwa ein kleiner Partyprinz? Der achtjährige Sohn von Prinz William stellt beim großen Konzert zum Platin-Jubiläum der Queen seine Entertainer-Qualitäten unter Beweis. Seine Gesangskünste lassen offenbar nicht zu wünschen übrig.

Der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate war am Samstagabend offenbar in Feierlaune. Er besuchte mit seinen Eltern und seiner Schwester, Prinzessin Charlotte, das Konzert zum Platin-Thronjubiläum von Königin Elizabeth II.

Dabei erwies sich der Achtjährige britischen Medienberichten zufolge als textsicher, als er den Hit „Sweet Caroline“ mitsang. Auf der Bühne der Jubiläumsfeier am Buckingham-Palast stand dabei Sir Rod Stewart.

Dass George zuvor mit seinen Eltern und seiner Schwester schon überraschend einen Auftritt in Cardiff absolviert hatte, war dem kleinen Royal angeblich nicht anzumerken. Hier traf die ganze Familie das Team hinter dem Konzert in Cardiff Castle. „Wir hatten eine ganz besondere Trommeldemonstration für George und Charlotte, sahen eine atemberaubende Aufführung des Wales Youth Choir for Good und hatten einen Vorgeschmack darauf, wie die heutige Show zusammenkommen wird!“, postete Prinz William auf Instagram.

Auf Bildern der abendlichen Veranstaltung war er zu sehen, wie er mit seinem Vater in der Royal Loge lachte und scherzte. Neben der Familie Cambridge besuchten auch viele andere hochrangige Royals wie Prinz Charles und Herzogin Camilla, Zara und Mike Tindall sowie Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice mit ihren Ehemännern das Konzert.

Queen begeistert mit Comedy

Auch Prinz Edward und seine Frau Sophie, die am Samstag in Nordirland waren, sahen zusammen mit ihren Kindern Lady Louise Windsor und James, Viscount Severn zu, als Stars wie unter anderem Alicia Keys, Duran Duran oder Craig David auftraten. Prinzessin Anne und ihr Mann Sir Timothy Laurence waren ebenfalls vor Ort. Das älteste Enkelkind der Queen, Peter Phillips, brachte seine Töchter Savannah und Isla mit, um zu feiern.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan waren offenbar nicht bei dem Konzert. Laut „Daily Mail“ sollen sie sich die Veranstaltung in Windsor mit der Queen im Fernsehen angesehen haben. Die Königin selbst war zwar nicht vor Ort, hatte die Party zu ihrem Platin-Thronjubiläum aber eröffnet – gemeinsam mit einer weiteren britischen Ikone: Paddington Bär. In einem vorab aufgezeichneten Sketch, der Medienberichten zufolge für die Teilnehmer des Konzerts am Buckingham-Palast in London ausgestrahlt wurde, zeigte die Königin ihre Comedy- und Schauspieltalente.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie