Aktuelle Deutschland Nachrichten

Matt Dillon fühlt sich zu jung für diesen Preis

0 3

Beim Filmfest in Locarno wird Matt Dillon der Preis für sein Lebenswerk überreicht. Dabei ist der Schauspieler gerade einmal 58 Jahre alt. Eigentlich viel zu jung für diese Auszeichnung, findet er. Schließlich sei er immer noch „ein Lernender“ und habe noch viel vor.

Hollywood-Star Matt Dillon glaubt sich noch lange nicht am Ende seines künstlerischen Weges. „Ich habe viel erreicht. Aber ich gebe zu, dass ich mich noch längst nicht angekommen fühle“, sagte der 58-Jährige auf dem Internationalen Filmfestival Locarno. „Da kommt noch was.“

Dillon betonte: „Ich bin immer noch ein Lernender. Und das ist gut. Wenn man aufhört zu lernen, hört man auf, kreativ zu sein.“ Den wesentlichen Anspruch an seine Arbeit skizzierte er so: „Wir müssen gute, wahrhaftige Geschichten erzählen, voller ehrlicher Gefühle. Wenn wir das tun, können wir dem Publikum etwas von Gewicht geben, etwas, das das Leben der Menschen bereichert.“

Auch Autor, Regisseur und Maler

Zum 75. Jubiläum zeichnet das noch bis zum 13. August laufende Filmfestival Locarno Dillon für sein Lebenswerk aus. Der immer noch sehr jugendlich wirkende Schauspieler, erfolgreich auch als Autor, Regisseur, Maler, sei über die Jahre immer wieder neue Herausforderungen angegangen, so die Begründung des Festivals für die Ehrung.

Auf die Frage, ob er sich nicht zu jung für einen Preis für sein Lebenswerk fühle, antwortete Dillon: „Ja, klar fühle ich mich zu jung dafür. Aber ich konnte nicht Nein sagen. Denn das ist eine große Ehrung von einem wirklich exzellenten Festival, das mit seiner Liebe zum Kino hilft, der Filmkunst eine Zukunft zu geben.“

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie