Aktuelle Deutschland Nachrichten

Lionel Richie findet König Charles III. lustig

0 4

Lionel Richie ist einer der musikalischen Gäste, die König Charles III. anlässlich seiner Krönung zum dazugehörigen Konzert einlädt. Die beiden kennen sich schon lange. Nun verrät der Musiker, was er an dem britischen Monarchen besonders mag und gerät beim Thema Humor regelrecht ins Schwärmen.

Lionel Richie hat nach seiner Teilnahme am Krönungswochenende über König Charles III. gesprochen. Dabei verriet er einige private Dinge über den britischen Monarchen. “Er ist ein heimlicher Komiker”, verriet der 73-jährige Sänger in einem Interview mit “Extra TV”.

“Ich kenne den König schon ziemlich lange. Er hat diesen erstaunlichen Sinn für Humor, von dem niemand weiß.” Den habe er auch bei dem gemeinsamen Clip für die US-amerikanische Castingshow “American Idol” bewiesen. Der Sänger erklärte, er habe den König am Tag nach der Krönung gefragt, ob er in der Sendung sein wolle, und Charles habe überraschend “Ja” gesagt. “Damit hat er seine Komfortzone verlassen.” Das sei Richies Höhepunkt des Krönungswochenendes gewesen. “Und das zweite Highlight war, dass er fragte: ‘Ist es in Ordnung, wenn ich die Königin mitbringe?'”

So entstand der witzige Einspieler, bei dem Lionel Richie und Katy Perry mit dem Königspaar auf Schloss Windsor plaudern. Darin fragt Charles, wie lange die Stars noch den Raum benötigten und lud sie zur Party “gleich nebenan” ein. Richie und Perry sitzen in der Jury von “American Idol” und traten beide beim Krönungskonzert auf. Zudem durften sie am Krönungs-Gottesdienst teilnehmen.

“Ein erstaunliches Paar”

Zu Charles und Königin Camilla hat der Sänger auch eine klare Meinung: “Sie sind ein erstaunliches Paar. Darüber hinaus bringen sie mit dem Prince’s Trust so viel Gutes in die Welt.” Lionel Richie wurde 2019 zum ersten globalen Botschafter der Stiftung ernannt.

Dennoch war es für den Sänger nach eigenen Worten eine “Überraschung” und eine “Ehre”, anlässlich der Krönung von Charles III. aufzutreten. Schließlich habe er nicht seine Karriere begonnen und gesagt: “Weißt du was? Ich werde bei der Krönung des Königs dabei sein.” Er kenne Charles als “wundervollen” Menschen, sagte er vor dem Event dem US-Magazin “People”.

Der 1949 im US-Bundesstaat Alabama geborene Sänger wurde erst als Mitglied der Commodores bekannt. Als Solokünstler wurde er in den 1980er-Jahren zum Weltstar. Er erhielt unter anderem vier Grammys und einen Oscar für den Song “Say You, Say Me” aus dem Film “White Nights – Die Nacht der Entscheidung”.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie