Aktuelle Deutschland Nachrichten

Fans helfen Lewis Capaldi über Song hinweg

0 7

Dass Lewis Capaldi am Tourette-Syndrom leidet, ist kein Geheimnis. In bestimmten Situationen machen sich seine Tics etwa mit unkontrollierten Zuckungen bemerkbar. Nun erwischt ihn eine Attacke ausgerechnet inmitten eines Konzerts in Frankfurt. Doch vom Publikum wird er getragen.

Aktuell geht ein Clip viral, der den schottischen Sänger Lewis Capaldi am Dienstag bei einem Auftritt in der Festhalle von Frankfurt am Main zeigt. Offenbar filmte eine Zuschauerin oder ein Zuschauer die Szene, die sich ausgerechnet während Capaldis größtem Hit “Someone You Loved” abspielte.

Während der am Tourette-Syndrom leidende 25-Jährige die Piano-Ballade singt, wird er plötzlich von Tics attackiert. Zunächst scheint er lediglich husten zu müssen, dann jedoch beginnen sein Kopf und seine linke Schulter unkontrolliert zu zucken.

Das Frankfurter Publikum hilft Capaldi jedoch über die schwierige Situation hinweg. Die Fans singen das Lied einfach stoisch weiter, während sich der Musiker eine kurze Auszeit am Mikro nimmt.

“Nicht so schlimm, wie es aussieht”

Dass er am Tourette-Syndrom erkrankt ist, hatte der Singer-Songwriter im vergangenen September öffentlich gemacht. In einem Gespräch mit der britischen Zeitung “The Sun” erklärte er: “Bei mir wurde das Tourette-Syndrom diagnostiziert. Ich wollte darüber sprechen, weil ich nicht wollte, dass die Leute denken, ich würde Kokain oder so etwas nehmen.”

Lewis Capaldi auf RTL+ Musik

(Foto: picture alliance / Photoshot)

Auf der Suche nach Musik von Lewis Capaldi? Songs, Alben und Infos von ihm gibt es auf RTL+ Musik.

Seine Schulter zucke, wenn er “aufgeregt, glücklich, nervös oder gestresst” sei, erläuterte Capaldi. “Das ist etwas, womit ich leben muss”, führte der Schotte weiter aus. “Es ist nicht so schlimm, wie es aussieht.”

Über die Diagnose sprach er damals auch in einem Instagram-Live-Video. Er habe sich “Botox in die Schulter spritzen lassen, damit sie sich nicht mehr bewegt”, berichtete er darin. Inzwischen lerne er “immer neue Wege, damit umzugehen”. An manchen Tagen sei es schmerzhafter als an anderen. “Manchmal ist es ziemlich unangenehm.” Da er schon länger Symptome an sich festgestellt habe, sei er in gewisser Weise sogar froh über die Diagnose: “Ich dachte, ich hätte eine schreckliche degenerative Krankheit, also nehme ich lieber Tourette.”

Beim Tourette-Syndrom handelt es sich um eine Erkrankung des Nervensystems. Die dadurch hervorgerufenen Tics können sowohl motorischer als auch vokaler Natur sein. Die Krankheit ist nicht heilbar.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie