Aktuelle Deutschland Nachrichten

Das zahlt Kevin Costner an Unterhalt

0 8

Luxus liege in der DNA ihrer Kinder, argumentiert der Anwalt von Costner-Ex Christine Baumgartner vor Gericht. Das lässt der Richter jedoch offenbar nicht als Argument im Streit um die Unterhaltszahlungen für den gemeinsamen Nachwuchs gelten. Stattdessen halbieren sich die Ausgaben für Kevin Costner.

Schauspieler Kevin Costner wird in Zukunft angeblich 63.209 US-Dollar (etwa 58.500 Euro) pro Monat an Unterhalt für seine Kinder zahlen. Das setzte ein Gericht dem “People”-Magazin zufolge nun fest. Damit bekam der “Yellowstone”-Star laut dem Bericht nach einer zweitägigen Verhandlung in Santa Barbara seinen vorgeschlagenen Betrag bewilligt. Seine von ihm getrennt lebende Frau Christine Baumgartner hatte offenbar sehr viel mehr gefordert.

Im Juli war Kevin Costner US-Medienberichten nach vorläufig dazu verurteilt worden, monatliche Zahlungen in Höhe von 129.755 US-Dollar (etwa 120.000 Euro) an die Mutter seiner drei Kinder Cayden (16), Hayes (14) und Grace (13) zu leisten. Anfang dieser Woche soll Christine Baumgartner einen Antrag auf Erhöhung dieses Betrags auf 175.057 US-Dollar (ca. 162.000 Euro) gestellt haben. Sie reduzierte diese Summe während der Verhandlung dem “People”-Magazin zufolge angeblich auf 161.592 US-Dollar (etwa 150.000 Euro).

“Unüberbrückbare Differenzen”

Ein luxuriöses Leben sei “in der DNA” der Kinder, argumentierte Baumgartners Anwalt einem “People”-Bericht zufolge. Er listete demnach die Grundstücke der Familie und die verschiedenen Sportarten auf, an die die Promi-Sprösslinge gewohnt seien. Es sei sehr viel mehr als Luxus, erklärte Christine Baumgartner selbst zum Leben ihrer Kinder. “Es ist eine Lebenserfahrung”. Dabei soll sie laut “People” in Tränen ausgebrochen sein.

Christine Baumgartner hatte am 1. Mai 2023 die Scheidung von Kevin Costner eingereicht – wegen “unüberbrückbarer Differenzen”. Die beiden hatten im September 2004 geheiratet. Die ehemalige Handtaschen-Designerin musste gemäß einer richterlichen Anordnung das gemeinsame Haus zum 31. Juli 2023 verlassen. Das Paar hatte vor der Trauung angeblich einen Ehevertrag unterzeichnet, der Ehegattenunterhalt im Fall einer Trennung genau regelt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie