Aktuelle Deutschland Nachrichten

Warentest listet Smartphone-Favoriten auf

0 6

Stiftung Warentest prüft 24 aktuelle Smartphones, darunter das neue iPhone SE. Damit ist die Liste der besten Geräte für verschiedene Ansprüche von den Kamera-Stars über die Langläufer bis zu guten Preiskrachern komplett. ntv.de stellt sie vor.

Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt hat Stiftung Warentest auch die jüngsten Samsung-Flaggschiffe und 22 weitere aktuelle Smartphones getestet. Damit stehen die neuen Bestenlisten mit den Gesamtsiegern und den Top-Geräten in verschiedenen Kategorien fest.

Die Allerbesten

Gesamt-Spitzenreiter bleibt das Apple iPhone 13 Pro Max mit dem Qualitätsurteil 1,6. Display und Stabilität fanden die Tester sehr gut, Kameras, Handhabung und Akku gut. Ebenfalls gut bewerteten sie die Grundfunktionen, zu denen Sprachqualität, Netzempfindlichkeit, Rechenleistung und Ortung gehören. Mit 128 Gigabyte (GB) Speicher kostet das Apple-Flaggschiff etwa 1250 Euro.

Knapp dahinter konnte sich das frisch getestete und ebenso teure Samsung Galaxy S22 Ultra mit dem Qualitätsurteil 1,7 platzieren. Für sein Display gab’s eine 1, in allen anderen Kategorien schnitt das Gerät gut ab. Den feinen Unterschied zum Apple-Champion macht vor allem eine etwas schwächere Ausdauer.

Die Gesamtnote 1,7 erreichten noch drei weitere Top-Smartphones, unter ihnen das iPhone 13 Pro (1150 Euro), das nur nicht so lange durchhält wie sein großer Bruder. Das Sony Xperia 5 II (875 Euro) verdankt die Note unter anderem seiner starken Ausdauer, einem sehr guten Display und hoher Stabilität. Das Samsung Galaxy S21 Ultra (930 Euro) ist praktisch genauso gut wie sein Nachfolger, es fehlen ihm lediglich der integrierte S Pen und es wird ein Jahr früher keine Updates mehr erhalten.

Die Kamera-Stars

Leistungsstarke Chips, klasse Displays et cetera besitzen inzwischen auch viele Mittelklasse-Smartphones, die Flaggschiffe unterscheiden sich von ihnen eigentlich nur noch durch bessere Kameras. Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass die Gesamtsieger von Stiftung Warentest auch die Geräte unter sich ausmachen, die die besten Fotos und Videos liefern. Sowohl das iPhone 13 Pro Max als auch das iPhone 13 Pro und das Samsung Galaxy S22 Ultra erhielten in dieser Kategorie die Note 1,7.

Gute Smartphones bis 500 Euro

Smartphones mit guten Kameras gibt’s aber auch schon viel günstiger, die Mittelklasse holt auf diesem Gebiet ebenfalls immer mehr auf. Ein Beweis ist der Spitzenreiter bei den besten Smartphones bis 500 Euro. Das Samsung Galaxy A52s 5G kostet sogar nur etwa 375 Euro, war im vergangenen Jahr aber mit der Gesamtnote 1,9 kaum schwächer als die teuren Flaggschiffe. Sein Display bewertete Warentest sehr gut, alle anderen Kategorien gut.

Fast ebenso gut schnitt das Samsung Galaxy A52 mit dem Qualitätsurteil 2,0 ab. Es ist bis auf einen etwas weniger leistungsstarken Prozessor praktisch identisch ausgestattet, ist aber bereits für 270 Euro zu haben. Die gleiche Gesamtnote erreichten auch das Xiaomi Poco F3 (355 Euro) und das Honor 50 (375 Euro). Beide haben allerdings nur befriedigende Kameras.

Gute Geräte bis 300 Euro

Auch wer weniger als 300 Euro ausgeben möchte, muss nicht auf ein gutes Smartphone verzichten. Ganz vorne ist hier natürlich das Galaxy A52, das sogar mit teureren Geräten mithalten kann. Für einen Preis ab 240 Euro ist aber auch das Xiaomi Redmi Note 10 Pro interessant, das die Gesamtnote 2,1 erhielt. Display und Akku-Leistung wurden mit einer 1 bewertet, Abstriche muss man bei der Stabilität und Handhabung machen, die Warentest nur befriedigend fand.

Das Redmi Note 10s kostet sogar nur rund 200 Euro, ist aber fast identisch zum Redmi Note 10 Pro und erreichte ebenfalls das Qualitätsurteil 2,1. Es ist stabiler, macht aber nicht ganz so gute Fotos und Videos. Ein Blick lohnt sich auch auf das Oppo A94 (Gesamtnote 2,2), das für 240 Euro ebenfalls ein sehr gutes Display bietet und sehr stabil ist. Akku und Grundfunktionen sind gut, Kamera und Handhabung befriedigend.

Die Dauerläufer

Wer vor allem ein Smartphone sucht, das möglichst lange ohne Steckdose auskommt, ist am besten mit dem OnePlus Nord CE 2 für etwa 340 Euro bedient. Das Gerät hat insgesamt das Qualitätsurteil 2,1 erhalten, sein Akku holte sich eine glatte 1. Display und Stabilität sind gut, Kamera und Handhabung befriedigend.

Preis-Leistungs-Star unter den guten Dauerläufern ist das Xiaomi Redmi Note 11 mit der Gesamtnote 2,2. Man bekommt es schon für 190 Euro. Sein Bildschirm ist sogar sehr gut, in den anderen Kategorien schnitt es nur ein bisschen schwächer als das OnePlus Nord CE 2 ab.

Ein heißer Ausdauer-Tipp in der oberen Mittelklasse ist das Samsung Galaxy A72, das mit dem Qualitätsurteil 1,8 fast zu den allerbesten Smartphones in der Warentest-Liste gehört. Akku und Display sind sehr gut, Kamera, Handhabung, Grundfunktionen und Stabilität gut. Mittlerer Preis: 650 Euro. Unter den Top-Smartphones hält das Sony Xperia 5 II am längsten durch.

Besonders robuste Smartphones

Manchmal kommt es im Beruf oder Freizeit darauf an, dass ein Gerät viel aushalten kann. Für die Stabilitäts-Note müssen die Smartphones bei Stiftung Warentest Falltests überstehen und beweisen, dass sie wasserdicht und kratzfest sind.

Am robustesten erwies sich wenig überraschend das Outdoor-Handy Cat S62 Pro (Gesamtnote 2,7), das man für etwa 540 Euro kaufen kann. Seine Stabilität ist sehr gut, Display und Handhabung gut. Akku, Kamera und Grundfunktionen schnitten befriedigend ab. Eine glatte 1 für seine Stabilität erreichte aber auch das Oberklasse-Smartphone Sony Xperia 5 II.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie