Aktuelle Deutschland Nachrichten

Tampa Bay arbeitet am Triple-Titel-Traum

0 8

Der Titelverteidiger darf weiter vom dritten Stanley-Cup-Gewinn in Folge träumen: Die Tampa Bay Lightning kämpfen sich in der Serie gegen die New York Rangers beeindruckend zurück. Im vierten Duell der Serie stellt das Team aus Florida ganz früh die Weichen auf Sieg.

Die Tampa Bay Lightning schlagen zurück: Der Titelverteidiger gleicht die Serie in den Eastern Conference Finals der NHL gegen die New York Rangers zum 2:2 aus. Im vierten Spiel nach dem Modus Best of Seven holte das Eishockey-Team vor heimischem Publikum in Florida ein 4:1. Beide Mannschaften haben damit ihre beiden bisherigen Heimspiele gewonnen. Zum Einzug in die Stanley-Cup-Finals braucht eine Mannschaft vier Siege.

Der Titelträger der beiden vergangenen Jahre ging schon in der dritten Minute durch Pat Maroon in Führung und gab den Vorsprung nicht mehr her. Nikita Kutscherow (34.), Steven Stamkos (45.) und Ondrej Palat (60./Empty Net) erzielten die weiteren Treffer. Artemi Panarin (57.) hatte kurz zuvor den Anschlusstreffer erzielt. Das fünfte Duell findet am Donnerstagabend in New York statt, danach geht es für Spiel sechs am Samstag nach Tampa .

Die Rangers spielten zuletzt 2014 um den Stanley Cup. 20 Jahre zuvor holten sie den Titel zum bislang letzten Mal. In der Final-Serie geht es für den Sieger der Eastern Conference gegen die Colorado Avalanche um den Augsburger Nico Sturm, die sich im Finale der Western Conference mit vier Siegen in vier Spielen gegen die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl durchgesetzt hatten. Der gebürtige Augsburger Sturm hat als achter deutscher Eishockeyspieler die Chance, den Stanley Cup zu gewinnen.

Gewonnen hat die Trophäe bislang Uwe Krupp, der die Colorado Avalanche 1996 sogar zum Titelgewinn schoss. Ihm folgten 2011 Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins, Tom Kühnhackl 2016 und 2017 jeweils mit den Pittsburgh Penguins und Philipp Grubauer 2018 mit den Washington Capitals. Die Chance auf den Sieg besaßen außerdem Olaf Kölzig, Christoph Schubert und Christian Ehrhoff. Kölzig unterlag mit den Washington Capitals 1998 in der Finalserie den Detroit Red Wings, Schubert 2007 mit den Ottawa Senators den Anaheim Ducks. Ehrhoff verlor 2011 mit den Vancouver Canucks das deutsche Duell gegen Seidenberg.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie