HomeSportSchwerer Patzer von Marton Dardai: Hertha chancenlos beim 1. FC Union -...

Schwerer Patzer von Marton Dardai: Hertha chancenlos beim 1. FC Union – Sport

Antisemitischer Angriff – Täter identifiziert

Nach den antisemitischen Angriffen auf Gästefans von Maccabi Haifa beim Conference-League-Spiel vergangenen Woche hat der 1. FC Union nun einen der Täter identifiziert. Das teilte der Verein am Mittwoch mit.

Die identifizierte Person ist offenbar Mitglied des Vereins, der nach eigenen Angaben einen Ausschlussverfahren schon eingeleitet hat. Zudem sei der Person unbefristet und mit sofortiger Wirkung ein Hausverbot bei Union erteilt worden. Auch ein bundesweites Stadionverbot wurde beim DFB gemeldet. 

“Für Diskriminierung gibt es beim 1. FC Union Berlin keinerlei Toleranz. Wir haben daher alle uns zur Verfügung stehenden Maßnahmen eingeleitet, um diese Person aus unseren Reihen zu entfernen. Alle uns vorliegenden Informationen haben wir darüber hinaus an das ermittelnde Landeskriminalamt übermittelt“, sagte Union-Präsident Dirk Zingler, und bedankte sich bei den Union-Fans, die mit den Betroffenen solidarisiert hatten. 

Beim Spiel gegen den israelischen Meister Haifa am vergangenen Donnerstag hatten Mitglieder des Jungen Forums Deutsch-Israelische Gesellschaft auf Twitter von dem antisemitischen Angriff berichtet. Sie seien bedroht, judenfeindlich beschimpft und mit Bier beworfen worden. Zudem habe ein Union-Fan versucht, ihre Israel-Fahne anzuzünden. 

Am Dienstag distanzierten sich alle eingetragene Union-Fanclubs in einem Statement von den Vorfällen, und erklärten sich bereit, bei der Aufklärung mitzuhelfen.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular