Aktuelle Deutschland Nachrichten

Ronaldos überragende Show gegen die Schweiz

0 6

Portugal deklassiert die Schweiz, essenzieller Faktor: Cristiano Ronaldo, der gleich zwei Treffer verwandeln kann. Für Norwegen macht Erling Haaland den Sack gegen Schweden zu. Und FC Barcelona-Supertalent Gavi stellt gegen Tschechien einen Rekord auf.

Angeführt von einem überragenden Cristiano Ronaldo haben Portugals Fußballer in der Nations League die Schweiz deklassiert. Der Ex-Europameister gewann in Lissabon auch dank eines Doppelpacks von Ronaldo mit 4:0 (3:0) gegen die Eidgenossen. Vor den Augen seiner Mutter auf der Tribüne erzielte der 37-jährige Stürmer von Manchester United in der 35. und in 39. Minute die Treffer zum 3:0-Pausenstand.

Zuvor hatte William Carvalho (15.) den Nations-League-Sieger von 2019 in Führung gebracht, nachdem Torhüter Gregor Kobel von Borussia Dortmund einen Freistoß von Ronaldo nur abprallen lassen konnte. João Cancelo (68.) erhöhte auf 4:0. Durch den Erfolg übernahm Portugal nach dem 1:1 zum Auftakt gegen Spanien die Tabellenspitze in der Gruppe 2 der Liga A. Die Schweizer mit vier Bundesliga-Profis in der Startformation sind noch ohne Zähler.

Punktgleicher Zweiter ist Tschechien, das in Prag trotz zweimaliger Führung nur zu einem 2:2 (1:1) gegen Spanien kam und am ersten Spieltag die Schweiz mit 2:1 bezwungen hatte. Jakub Pesek (4.) und Jan Kuchta (66.) hatten die Gastgeber jeweils in Front gebracht, Gavi (45.+3) und Iñigo Martínez (90.) glichen jeweils aus. Gavi das Supertalent des FC Barcelona, avancierte mit 17 Jahren und 304 Tagen zum jüngsten Torschützen der Seleccion, er unterbot die Marke seines Klubkollegen Ansu Fati aus dem Jahr 2020 um sieben Tage.

Auch Haaland hatte Grund zum Jubeln in der Begegnung mit Schweden.

(Foto: picture alliance / DeFodi Images)

Matchwinner im Skandinavien-Duell zwischen Schweden und Norwegen war einmal mehr Erling Haaland. Der Noch-Dortmunder verwandelte im schwedischen Solna erst einen Foulelfmeter (20.), in der 69. Minute markierte er auch den zweiten Treffer zum 2:1 (1:0)-Erfolg für Norwegen. Der Anschlusstreffer von Anthony Elanga (90.+2) kam zu spät für die Schweden.

Im zweiten Spiel des Abends in der Gruppe B4 gewann WM-Teilnehmer Serbien gegen Slowenien mit 4:1 (1:1). Kapitän Aleksandar Mitrovic (24.), Sergej Milinkovic-Savic (56.) und der frühere Frankfurter Luka Jovic (85.) trafen jeweils aus kurzer Distanz per Kopf. Der Ex-Herthaner Nemanja Radonjic sorgte für den Endstand (90.+2). Für Slowenien war Außenverteidiger Petar Stojanovic per schönem Heber erfolgreich (30.). Norwegen, das am Donnerstag auf Slowenien trifft, übernahm mit sechs Punkten die Führung in der Gruppe. Schweden und Serbien, die am Donnerstag gegeneinander spielen, folgen mit drei Punkten auf den Rängen zwei und drei.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie