Aktuelle Deutschland Nachrichten

Guardiola-Klub begrüßt BVB-Superstar Haaland

0 32

Schon vor einem Monat einigen sich Manchester City und Borussia Dortmund auf den Wechsel des Superstars Erling Haaland. Der norwegische Stürmer verlässt den Ruhrpott nach 89 Pflichtspielen und 86 Toren. Jetzt macht der Klub von Pep Guardiola den Wechsel auch offiziell.

Jetzt ist der Mega-Transfer auch offiziell über die Bühne gegangen. Superstar Erling Haaland ist ab dem 1. Juli 2022 ein Spieler von Manchester City. Der Norweger unterschrieb einen Vertrag beim Klub von Trainer Pep Guardiola bis 2027. Borussia Dortmund hatte den Stürmer aufgrund einer Ausstiegsklausel im Vertrag für nur 75 Millionen Euro ziehen lassen müssen. Eine Einigung über den Transfer gab es bereits seit langer Zeit.

„Das ist ein stolzer Tag für mich und meine Familie“, sagte Haaland in seinem ersten Interview für Manchester City. „Ich habe City vor allem in den letzten Jahren immer bewundert. Sie spielen aufregenden Fußball, arbeiten viele Chancen heraus und sind dadurch natürlich perfekt für mein Spiel. Es gibt so viele Weltklasse-Spieler in dem Kader und Pep ist einer der größten Trainer aller Zeiten. Ich glaube, ich bin am richtigen Ort, um meine Träume zu verwirklichen.“

Erling ist nicht der erste Haaland bei Manchester City. Er folgt in den Fußstapfen seines Vaters Alfie, der vor knapp 22 Jahren in der englischen Arbeiterstadt anheuerte. Dort entwickelte er sich schnell zum Publikumsliebling, musste aber bald seine Karriere aufgrund einer Knieverletzung beenden. Kurz vor seinem Wechsel zu City im Sommer 2000 wurde sein Sohn Erling in Leeds geboren.

Das große Talent Haaland

Und so zeigte sich der künftige Spieler von Pep Guardiola bei seiner Vorstellung in den sozialen Medien auch zweimal im Trikot von Manchester City. Einmal als Jugendlicher, der schon in frühen Jahren die Farben des ehemaligen Vereins seines Vaters trug und einmal als der Haaland, der er heute ist. Der Spieler, der einer der begehrtesten Stars des Fußballs ist.

„Ich wurde in England geboren“, erklärte Haaland. „Ich bin schon mein ganzes Leben City-Fan. Ich weiß so viel über den Klub und ich fühle mich hier ein wenig zu Hause.“ Zu Hause, das war seit seinem Wechsel im Januar 2020 Borussia Dortmund, von denen er sich am Wochenende ebenfalls in den sozialen Medien verabschiedete und die er mit beeindruckenden Zahlen verlässt. In nur 89 Pflichtspielen gelangen ihm 86 Treffer. Zahlen, an denen er sich in Zukunft messen lassen muss.

„Erling ist ein großes Talent und er war bereits in den letzten Spielzeiten einer der besten Stürmer Europas“, sagte Txiki Begiristain, der Sportvorstand der Citizens: „Er ist erst 21 Jahre, seine besten Jahre liegen noch vor ihm und wir sind davon überzeugt, dass Pep ihn noch besser machen wird.“

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie