Aktuelle Deutschland Nachrichten

Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg

0 7

Erfurt (dpa/th) – Die Stadt Altenburg wird 2030 die Landesgartenschau ausrichten. Die Vergabe der Schau an die Ostthüringer Stadt habe das Kabinett am Dienstag in Erfurt beschlossen, sagte ein Regierungssprecher auf Anfrage. Zuerst hatte die „Ostthüringer Zeitung“ (Montag) darüber berichtet.

Im Juli hatte das Kabinett bereits die Orla-Region ebenfalls in Ostthüringen als Standort für die Landesgartenschau 2028 gekürt. Der Verbund Neustadt-Orla, Pößneck und Triptis hatte sich mit seinem Bewerbungskonzept gegen Altenburg, Arnstadt, Bad Frankenhausen, Bad Salzungen und Bad Liebenstein sowie den Verband „Thüringer Becken“ durchgesetzt. Für den Städtebund in der Orla-Region hatte das Land insgesamt 5,5 Millionen Euro als Unterstützung für die Ausrichtung der Landesgartenschau in Aussicht gestellt.

Die nächste Thüringer Landesgartenschau ist bereits 2025 in Leinefelde-Worbis (Eichsfeld) geplant. Der Termin war zuletzt um ein Jahr verschoben worden.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie