Aktuelle Deutschland Nachrichten

Nachbarschaftshilfe für Pflegebedürftige wird vergütet

0 8

Erfurt (dpa/th) – In Thüringen kann Hilfe von Nachbarn oder Ehrenamtlichen für zu Hause lebende Pflegebedürftige künftig in bestimmtem Umfang aus Leistungen der Pflegekassen finanziert werden. Sie können dafür den sogenannten Entlastungsbetrag von 125 Euro im Monat nutzen, wie Sozialministerin Heike Werner (Linke) am Dienstag in Erfurt mitteilte. Auf diesen Betrag haben Menschen in häuslicher Pflege einen Anspruch. Das Geld ist für Leistungen bestimmt, die den Pflegebedürftigen ermöglichen, so lange wie möglich selbstständig zu Hause zu leben.

Das Kabinett befasste sich am Dienstag mit der Novelle der Landesverordnung zu Hilfsangeboten für Pflegebedürftige im Alltag. In Thüringen leben nach Zahlen des Statistischen Landesamtes vom Dezember 2021 mindestens 167.000 Pflegebedürftige, von denen mehr als 86 000 ausschließlich von Angehörigen, Freunden oder Bekannten betreut werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie