Aktuelle Deutschland Nachrichten

Magdeburger Kliniken wollen kooperieren

0 0

Magdeburg (dpa/sa) – Das Universitätsklinikum Magdeburg und das städtische Klinikum Magdeburg wollen künftig enger zusammenarbeiten. Wie das Wissenschaftsministerium am Montag mitteilte, ist eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet worden. Ziel sei eine abgestimmte optimale medizinische Versorgung aller Patienten unter Berücksichtigung der vorhandenen Gesamtressourcen beider Standorte. „Gemeinsam ist man stärker“, sagte Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD), der auch Aufsichtsratsvorsitzender des Universitätsklinikums Magdeburg ist.

Die Kooperation soll die Bildung medizinischer Schwerpunkte unterstützen. Es ginge darum, gemeinsam tragfähige Lösungen für Herausforderungen wie Konkurrenzdruck, Fachkräftemangel und Kostensteigerungen zu finden, sagte der Geschäftsführer des Klinikums Magdeburg, Willi Lamp. Ziel sei die Erarbeitung eines gemeinsamen Versorgungskonzepts mit entsprechender Medizinstrategie für Magdeburg und das nördliche Sachsen-Anhalt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie