Aktuelle Deutschland Nachrichten

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein bei 375,1

0 9

Kiel (dpa/lno) – Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein lag am Dienstag bei 375,1. Dies geht aus den Angaben der Landesmeldestelle vom Dienstagabend hervor (Stand: 18.39 Uhr). Eine Woche zuvor hatte die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen sieben Tagen bei 358,1 gelegen.

Für das Bundesgebiet gab das Robert Koch-Institut (RKI) den Wert am Dienstag mit 199,9 an. Unter den Bundesländern hat demnach Schleswig-Holstein weiter die mit Abstand höchste Inzidenz. Allerdings wies das RKI auf einen besonderen Umstand hin: Bei der Interpretation der aktuellen Fallzahlen sei zu beachten, dass es wegen der Feiertage und Ferien weniger Tests und Meldungen gibt.

Am Dienstag wurden für Schleswig-Holstein 4686 neue Fälle gemeldet. In den Krankenhäusern wurden laut Meldestelle 214 Covid-Kranke behandelt, auf der Intensivstation lagen 17 Corona-Patienten – von ihnen wurden 6 beatmet.

Die Gesamtzahl derjenigen, die seit Beginn der Pandemie im Land im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind, stieg um 2 auf 2550. Genesen sind den Angaben zufolge seither 697.000 Menschen. Die Zahl der in Krankenhäusern neu aufgenommenen Corona-Erkrankten je 100.000 Einwohner binnen einer Woche – die Hospitalisierungsinzidenz – lag am Dienstag bei 1,99.

Die höchsten Sieben-Tage-Inzidenzen meldeten der Kreis Rendsburg-Eckernföde (513,2), Flensburg (444,8) und der Kreis Plön (428,3). Die niedrigste Inzidenz verzeichnete der Kreis Stormarn mit einem Wert von 304,1.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie