Aktuelle Deutschland Nachrichten

Backhaus mahnt bei Tierhaltungskennzeichnung zur Eile

0 11

Schwerin (dpa/mv) – Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) hat die Pläne von Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) zur künftigen Tierhaltungskennzeichnung begrüßt. Gleichzeitig mahnte er zur Eile: „Die Ankündigungen des Bundesministers sind ein erster Schritt in die richtige Richtung, wenngleich ich sie mir schon vor Monaten gewünscht hätte. Hoffentlich sehr viel schneller folgen jetzt die nächsten Schritte, um das Tierwohllabel auch mit Leben zu füllen“, sagte Backhaus am Dienstag.

Özdemir hatte am Dienstag ein fünfstufiges Modell vorgestellt. Die Eckpunkte sehen die Haltungsformen Stall, Stall und Platz, Frischluftstall, Auslauf/Freiland sowie Bio vor. Sie unterschieden sich vor allem darin, wie viel Platz die Tiere haben und wie komfortabel ihre Ställe ausgestattet sind. Nach Özdemirs Plänen soll die verbindliche staatliche Kennzeichnung im Verlauf des kommenden Jahres starten – allerdings zunächst nur beim Schweinefleisch.

„Um die Tierhaltungskennzeichnung aber wirklich zu einem Erfolg zu machen, muss die Bundesregierung der Landwirtschaft jetzt auch konsequent helfen, die Tierhaltung umzubauen“, sagte Backhaus. Die Landwirtschaft sei bereit, in mehr Tierwohl und Nachhaltigkeit zu investieren, doch sie benötige auch verlässliche Vorgaben und handfeste Hilfestellungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie