Aktuelle Deutschland Nachrichten

100. Händel-Festspiele Halle gehen zu Ende

0 8

Halle (dpa/sa) – Die 100. Händel-Festspiele in Halle gehen am Sonntagabend (21.00) Uhr mit dem traditionellen Konzert in der Galgenbergschlucht zu Ende. Musiker und Sänger gestalten in der wildromantischen Kulisse ein Programm unter freien Himmel, wie ein Sprecher des Festivals mitteilte. Zum Abschluss des Konzerts soll ein Feuerwerk gezündet werden, analog zum berühmten Musikstück des Barockkomponisten Georg Friedrich Händel (1685-1759).

Händel wurde im 17. Jahrhundert in Halle geboren, lebte nach verschieden Stationen etwa in Italien lange in London, wo er auch starb. Händel schrieb gut 40 Opern und viele Oratorien, darunter das Kirchenmusikstück „Messiah“ mit dem weltbekannten Chorgesang „Hallelujah“. Die diesjährigen Händel-Festspiele in Halle hatten am 27. Mai begonnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie