Aktuelle Deutschland Nachrichten

Vier Tote nach Absturz von russischem Militärflugzeug

0 4

Die Insassen einer Transportmaschine vom Typ „Iljuschin Il-76“ stellen Probleme am Motor fest und wollen landen. Doch 200 Kilometer südöstlich von Moskau zerschellt die Maschine am Boden. Vier Menschen sterben, weitere werden verletzt.

Beim Absturz eines Transportflugzeugs des Militärs in Russland sind nach Angaben der Behörden vier Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte in der Region Riasan rund 200 Kilometer südöstlich von Moskau ab, wie die örtlichen Behörden nach Angaben der Nachrichtenagentur Tass mitteilten. Fünf Menschen wurden demnach verletzt. Es soll sich um einen Übungsflug ohne Fracht gehandelt haben.

„Nach ersten Informationen starben vier Menschen durch einen Flugzeugabsturz in der Gegend der Autobahn Michailwoski in der Stadt Riasan“, wie der regionale Krisenstab laut Tass in einer Erklärung mitteilte. Die Besatzung habe ein Problem mit dem Motor bemerkt und habe landen wollen, gab das Verteidigungsministerium in einer Erklärung bekannt.

Beim Auftreffen auf dem Boden sei die Maschine dann teilweise zerschellt. Die fünf Verletzten wurden demnach ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Flugzeug handelte es sich um eine Transportmaschine vom Typ „Iljuschin Il-76“.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie