HomePolitikNach Festnahme mehrerer Mitarbeiter : Prodemokratische Hongkonger „Stand News“ stellen Betrieb ein...

Nach Festnahme mehrerer Mitarbeiter : Prodemokratische Hongkonger „Stand News“ stellen Betrieb ein – Politik

In Hongkong hat ein weiteres pro-demokratisches Medium auf Druck der Behörden den Betrieb eingestellt. Nachdem am Mittwoch mehrere Mitarbeiter festgenommen wurden, teilte die Online-Publikation „Stand News“ einige Stunden später mit, alle Mitarbeiter entlassen und den Betrieb mit sofortiger Wirkung eingestellt zu haben. „Vielen Dank an die Leser für Ihre anhaltende Unterstützung“, hieß es in einer auf Facebook verbreiteten Mitteilung zur Schließung. 

Zuvor hatten Beamte der nationalen Sicherheitspolizei am frühen Mittwochmorgen mindestens sechs Journalisten und ehemalige Mitarbeiter von „Stand News“ festgenommen, darunter auch der derzeitige Chefredakteur Lam Shiu und dessen Vorgänger Chung Pui. Rund 200 Beamte waren an dem Einsatz beteiligt, bei dem auch die Redaktion von „Stand News“ und die Häuser der Festgenommenen durchsucht wurden. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die Vereinigung der Hongkonger Auslandskorrespondenten FCC äußerte sich bestürzt über die Einstellung der Publikation. Das Vorgehen der Polizei sei „ein weiterer Schlag für die Pressefreiheit in Hongkong“. Der Geschäftsführer des Vereins Reporter ohne Grenzen, Christian Mihr, sagte: „Die Demokratien der Welt müssen nun handeln, bevor Chinas Modell der Informationskontrolle ein weiteres Opfer fordert.“

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular