HomeLebenTödliches Unglück in NRW: Siebenjähriger beim Spielen von Steinkreuz erschlagen - Panorama...

Tödliches Unglück in NRW: Siebenjähriger beim Spielen von Steinkreuz erschlagen – Panorama – Gesellschaft

Am Donnerstagnachmittag ist ein Siebenjähriger im nordrhein-westfälischen Büren von einem abbrechenden Gedenkkreuz erschlagen worden. Wie die Polizei am Freitag in Paderborn mitteilte, ereignete sich das Unglück, während der Junge mit einem etwa gleichaltrigen Freund an dem Gedenkkreuz spielte. Wie genau es zum Unglück kam, war demnach noch unklar.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Nach Angaben der Beamten stand das 90 Zentimeter hohe Sandsteinkreuz an einem Hang. Am Donnerstag sei das Kreuz dann von seinem Betonsockel abgebrochen und auf das Kind gestürzt. Der andere Junge verständigte anschließend sofort seine Eltern, die sich in unmittelbarer Nähe aufhielten. Diese wählten den Notruf. Trotz der Wiederbelebungsmaßnamen durch zwei Notärzte und mehrere Rettungssanitäter starb der Siebenjährige aber an seinen schweren Verletzungen.

Nun ermittelt die Polizei den Hergang, auch die Staatsanwaltschaft wurde von den Beamten eingeschaltet. Ein Sachverständiger wurde mit der Untersuchung beauftragt, das Kreuz beschlagnahmt. Zudem soll eine Obduktion des verstorbenen Jungen weitere Erkenntnisse liefern. Die Polizei hatte am Abend Spuren gesichert. (AFP)

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular