HomeLebenPolizei ermittelt: Erzieher soll fünf Kinder in Hamburger Kita missbraucht haben -...

Polizei ermittelt: Erzieher soll fünf Kinder in Hamburger Kita missbraucht haben – Panorama – Gesellschaft

Ein Erzieher soll in einer Kita in Bönningstedt bei Hamburg fünf Kinder sexuell missbraucht haben. „Wir führen gegen einen Erzieher in einer Kindertagesstätte ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Itzehoe am Mittwoch zu entsprechenden Medienberichten. „Das Verfahren beruht auf einer Anzeige von Eltern, danach haben sich weitere Eltern gemeldet.“ Die Ermittlungen der Polizei dauerten an.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die Eltern und die fünf möglicherweise betroffenen Kinder würden als Zeugen befragt, sagte der Sprecher weiter. „Ich weise darauf hin, dass zugunsten des Beschuldigten die Unschuldsvermutung gilt.“ Nähere Angaben zu dem Erzieher oder zum Alter der Kinder wollte die Staatsanwaltschaft nicht machen.

Matthias Lüke, Rechtsanwalt des Träger-Vereins der Kita, erklärte in Hamburg auf Anfrage, nach Bekanntwerden der Verdachtsmomente sei unverzüglich alles Erforderliche veranlasst worden, um die anvertrauten Kinder vor etwaigen Übergriffen zu schützen. „Der betreffende Mitarbeiter ist nicht mehr für den Verein tätig.“

In Berlin war im letzten Monat ein ähnlicher Fall bekannt geworden. Die betroffenen Kitas im Bezirk Spandau wurden zeitweise geschlossen. (dpa, Tsp)

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular