HomeLebenBei „Spaziergang gegen Corona-Maßnahmen“: MDR-Team in Zwickau angegriffen - Medien - Gesellschaft

Bei „Spaziergang gegen Corona-Maßnahmen“: MDR-Team in Zwickau angegriffen – Medien – Gesellschaft

In der sächsischen Stadt Zwickau ist es am Montag am Rande eines so genannten „Spaziergangs gegen Corona-Maßnahmen“ zu einem tätlichen Angriff auf ein Team des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) gekommen. Das Team war für einen Bericht für die Sendung „MDR-exakt“ unterwegs. 

Die Polizei teilte am Dienstag auf Anfrage von dpa mit, dass bei dem Angriff am Montagabend ein Redakteur gestoßen worden sei und dieser anschließend über Schmerzen im Arm geklagt habe. Der MDR erstattete Anzeige.

In einem Handyvideo, das der Freie MDR-Journalist Marcel Siepmann auf Twitter veröffentlicht hat, wird der Angriff dokumentiert. Zunächst ist zu sehen, wie zwei vermummte Demonstranten auf das MDR-Team zugehen und dabei die Kamera beiseite drücken. Auch der Ton-Mitarbeiter wird tätlich angegangen.

„Nimm dein Handy weg, Alter“

Mit den Worten „Nimm dein Handy weg, Alter“ wird auch Siepmann selbst angegriffen, bevor dann die Polizei eingreift und die beiden ersten Angreifer abdrängt. Weitere Polizisten kommen hinzu, ebenso weitere Demonstranten, die zugleich die Konfrontation mit den Polizisten suchen.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular