Aktuelle Deutschland Nachrichten

Tipp: So versichern Sie Ihr Elektroauto

0 7

Leise, sauber und steuerlich attraktiv: Gerade bei Städtern sind E-Autos aufgrund ihrer Vorzüge sehr beliebt. Hier erklären wir, worauf Sie beim Versicherungsschutz Ihres Elektroautos achten sollten.

Leise rollen sie auf Deutschlands Straßen – Elektroautos, eine der zentralsten Säulen unserer Energiewende. Wer eines fährt, ist sich der vielen Vorteile – allen voran emissionsfreie Mobilität, steuerliche Vergünstigungen, Anschaffungsprämien und erleichterte Parkmöglichkeiten – wohl bewusst. Doch gerade, wenn es um den wichtigen Versicherungsschutz geht, tappen viele im Dunkeln. Voll- oder Teilkasko? Worauf kommt es an? Und was passiert, wenn die Batterie schwächelt? Wir erklären, was es bei der Versicherung Ihres Elektroautos zu beachten gilt.

Welche Versicherung brauche ich für mein Elektrofahrzeug?

Ob Strom, Erdgas oder Benzin – welcher Antrieb Ihr Fahrzeug auch bewegt, um eine KFZ-Haftpflichtversicherung kommt in Deutschland keiner herum. Zusätzlich entscheiden sich viele AutobesitzerInnen für eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung, die im Ernstfall auch für Schäden am eigenen Fahrzeug aufkommt.

Gerade für FahrerInnen von Elektroautos, die in der Regel mit höheren Anschaffungs- und Reparaturkosten im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren verbunden sind, ist der Abschluss einer Kaskoversicherung sinnvoll. Warum? Das Herzstück des Stromers ist die Batterie – nimmt diese durch einen Unfall oder Verschleiß schaden, kann es schnell teuer werden.

Führende Versicherer wie die HUK24 empfehlen BesitzerInnen von Elektroautos deshalb die Wahl einer Kaskoversicherung, die Schäden am Akku des Fahrzeugs mitversichert.

Auch das Zubehör sollte versichert sein.

(Foto: HUK24)

Was leisten Elektroauto-Versicherungen?

Je nach Art der Kaskoversicherung sind unterschiedliche Schadensszenarien mit abgedeckt – hier lohnt sich definitiv ein Vergleich. Während die Teilkasko-Versicherung der HUK24 etwa für Tierbiss- oder Kurzschluss-Schäden am versicherten Fahrzeug sowie deren Folgeschäden bis 20.000 EURO aufkommt, empfehlen die ExpertInnen für die ersten Jahre den Abschluss einer Vollkasko-Versicherung. So ist das E-Auto umfassend abgesichert – auch für den Fall, dass der Wagen durch Eigenverschulden beschädigt wird. Akkuschäden sind bei der HUK24 ebenfalls bis 20.000 EURO mitversichert – völlig unabhängig vom Alter des Akkus.

FahrzeugbesitzerInnen, die sich bei der HUK24 für den Tarif Kasko PLUS entscheiden, sind auch auf der sicheren Seite, wenn sich beispielsweise der Akku des Pkw entzündet und der Brand auf andere Gegenstände im Eigenbesitz wie Garage oder Ladestation überspringen sollte.

Wie teuer ist eine Elektroauto-Versicherung?

Klar ist: Wer sich für ein Elektroauto entscheidet, nimmt oftmals höhere Anschaffungs- und Reparaturkosten in Kauf. Im Gegenzug ist man als Stromer-Besitzer völlig unabhängig von den Spritpreisen, profitiert von steuerlichen Vergünstigungen und leistet einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz.

Was viele nicht wissen: Elektroauto-Versicherungen sind oft günstiger als Versicherungen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Bei der HUK24 etwa sparen Elektroauto-BesitzerInnen 10 Prozent des Prämientarifs bei einem reinen Elektroauto. Eine sinnvolle Investition, die das elektrische Fahren noch attraktiver macht.

Neugierig? Hier erfahren Sie alles rund um den Versicherungsschutz Ihres Elektroautos: Elektroautos günstig beim Testsieger versichern.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie